Eröffnungs- und Messe-Begleitprogramm Dezember 2016

Bilder von der ART Innsbruck Dezember 2016

 

Mittwoch, 30. November 2016

17:30 Uhr: Preview der 21. ART Innsbruck
Begrüßung: Johanna Penz, Gründerin und Direktorin der ART Innsbruck, SENATORIN DER WIRTSCHAFT
Eröffnung der Preview: Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer
Grußworte: Landesrätin für Wirtschaft, Komm.Rätin Patrizia Zoller-Frischauf
Grußworte: Landesrätin für Kultur und Bildung, Dr. Mag. Beate Palfrader

Musik: Sopran Kathrin von Sauter mit italienischen Opernarien und französischen Lieder, begleitet von Yu-Chi Lin live am Piano

19:30 Uhr: Offizielle Eröffnung der 21. ART Innsbruck
Begrüßung: Johanna Penz, Gründerin und Direktorin der ART Innsbruck, SENATORIN DER WIRTSCHAFT
Offizielle Eröffnung: Landesrätin für Kultur und Bildung, Dr. Mag. Beate Palfrader in Vertretung des Tiroler Landeshauptmannes Günther Platter

Moderation: Mag. Markus Feichter, ORF Tirol

Musik: Fritz Furtner live am Piano

Eröffnungskleid: MANUFAKTUR HERZBLUT Markus Spatzier (Couturier), Schwaz/Tirol, Stand SB/07, www.manufaktur-herzblut.com

18:30 Uhr: Musikperformance: “Exit Shakespeare” - a tribute to a fading Shakespeare anniversary 2016” by Composer Norbert Zehm, www.zehm.at

Voice: Camillo dell’Antonio
Cello: Irina Zehm
Compositions/Piano: Norbert Zehm

Ort: Forum OG 3.Stock, erreichbar über das Foyer der Messehalle A.
Achtung! Zum Einlass unbedingt die Einladung zum Konzert oder die Einladung zur Preview der ART Innsbruck vorzeigen.


Freitag, 2. Dezember 2016 – Langer Abend der Kunst

19:00 Uhr: Podiumsdiskussion SENAT DER WIRTSCHAFT www.senat-oesterreich.at zum Thema „Kunst und Wirtschaft im Dialog“
Messehalle A – Loungebereich/Bühne

Den ganzen Abend musikalische Untermalung durch Fritz Furtner live am Piano


an allen Messetagen:

  • ART-Wein-Verkostung des Weingutes Roch, NÖ (nur Gassenverkauf) am Stand B/01
  • Besucherführungen: täglich 14:00 und 17:00 Uhr, Sonntag nur 14:00 Uhr
    Treffpunkt Messeinfo
  • Performance: Das Messeprojekt „Plain White Canvas“ beginnt mit einer weißen unbemalten Leinwand, in einem ebenso leeren Stand. An jedem Tag der Messe sind zwei neue Künstlerinnen oder Künstler vor Ort und gehen ihrer Berufung nach, Kunst zu schaffen. Das Ziel dieser Performance ist es somit, den Kunstschaffenden wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen, realisiert durch Galerie m beck, Stand E/05

Specials:

I Das kuratierte Ausstellungsprojekt „interpretations of nude“ kreist um die brisante Frage, wie sich die differenzierte Darstellung von Nacktheit in der Kunst gegenüber den omnipräsenten Mainstream-Inszenierungen unserer Zeit visuell und philosophisch noch behaupten kann, realisiert durch MilionArt, Stand E/06

II „Realismus und Moderne“ - Positionen zeitgenössischer, phantastischer und abstrakter Kunst, kuratiert und präsentiert durch die Galerie Dikmayer Berlin Mitte in Kooperation mit dem Henry van de Velde Museum „Haus Schulenburg“ in Gera, Stand C/09


FESTTAGSPREISE!
Achten Sie auf die „Weihnachtspreis-Aufkleber“ in den Messekojen und profitieren Sie von den diesjährigen Festtags-Angeboten!